Militärmodell-Logo von Diethelm Glaser

Seiten über Militär-Standmodelle von Diethelm Glaser


Es gibt unzählige Maßstäbe, aber die wichtigsten sind 1:87 (HO, teilweise 1:90 oder 1:100), 1:72 bzw 1:76 und 1:32 bzw. 1:35 (1:24 o.25 = meist LKW-Modelle)
1:8 oder 1:16 sind meist ferngelenkte Modelle oder mit Innenausstattung.
1:35: Tamiya hat, denke ich, den besten Ruf für naturgetreue, gefolgt von Italeri, Esci und Revell. Dann gibt es noch Nichimo, Monogram, Airfix (1:32) und einige Kleinserienhersteller.
1:72: Hasegawa, Esci, Revell, Airfix (1:76), eigentlich nur Modellbausätze
1:87: Roco Minitanks, Wiking, Brekina und andere, früher Roskopf (1:100), meist gesteckt (also fertig) mit Zurüstteilen

3 russische Panzer 3 x russische Panzer

Bemalung:

im Gegensatz zu "normalen" Modelle wie PKW sind Militärmodelle meist in Tarnfarben. Hier sollte man wirklich die Original-Farben nehmen, die Code-Nummern stehen in den Bauanleitungen. Einige meiner Modelle sind noch mit alten Farben bemalt oder auch garnicht, das sieht man sofort!
Auch sollte man Zubehör wie Spaten usw. in den entsprechenden Farben(Holz, Stahl) bemalen. Realistische Verschmutzung ist auch gut, hier ist in meinen Augen weniger mehr.
Auch sollte man die Figuren nicht vergessen, ich kann leider nicht wirklich Gesichter malen.
Die Ketten werden meist in Stahlfarbe gegossen, aber auch in schwarz, hier sind die Endverbinder silbern anzumalen, die Mittelstege ebenfalls und an den Antriebskränzen (meist hinten) die "Zacken" ebenfalls. Das "Nato-oliv" ist nicht wirklich matt, sondern seidenmatt.
Auch in den kleinen Maßstäben wirken kleine Farbtupfer (Leuchten, MG's, Spiegel) oft Wunder, ebenso Nummernschilder und Abziehbilder.

Zubehör:

Früher gab es da kaum etwas, meine Modelle sind teilweise von 1964, heutzutage gibt es für fast alles sogar Fotoätzteile und diverse Zusüstsätze. Ersteres habe ich noch nie benutzt (man braucht Spezialklebstoff), letzteres ja, s. die aufgesessene Infanterie auf dem Panzerkampfwagen IV oder die Sandsäcke bei der 8,8-cm Flak. Kleine "Dioramen" wirken auch sehr gut.

Fotos:

Die ersten Fotos wurden 1972 in meiner Bundeswehrzeit gemacht, noch ohne besondere Objektive.
Dann habe ich im Keller mit der Digital-Kamera, Macro und Blitz Aufnahmen gemacht, die Modelle auf dunkelgrüner Tischdecke.
Am 08. Sept. 2004 habe ich mir endlich eine "Fotobox" gebastelt (s.unten), am Boden Landschaftsmatte, Seiten und Hintergrund mit entsprechenden Postern, die Fotos wirken sofort besser, aber auch hier: ich bin nicht DER Perfektionist, mir reicht es, das Modell "aus der Packung" zu bauen.
Es soll Bastler geben, die wünschen sich einen Königstiger in 1:1!
Inzwischen fotografiere ich meist entweder mit einer Ashaltmatte auf Sperrholz als Untergrund und Himmelplakat als Hintergrund, entweder im Freien oder mit Blitz.
Da ich selbst meine Roco/Roskopf-Modelle bisher kaum bemalte und auch nicht mit Abziehbildern versah, ersteigerte ich Fertigmodelle bei Ebay, dafür habe ich meine fast schon alle dort versteigert.
Wer Roco- und/oder Roskopf-Nummern suchte, wird nun auch bei mir fündig, am 8.11.2005 stellte ich die Listen online.
Heute (12. Juni 2009) rief mich jemand von einem Modellclub in der Ex-DDR an, ich glaube Görlitz, und mokierte sich etwas über die gebauten Modelle.
Dazu ist zu sagen: viele Modelle baute ich mit 12 Jahren, das war 1964! Und die damaligen Bauanleitungen waren auch nicht das wahre! Davon abgesehen baut man als 12jähriger Junge anders als später als Erwachsener. Zitat: "Meine Modellbaukollegen fragen sich, wie man solche Modelle ins Internet stellen kann, Propellerblätter rot, Nabe gelb usw." - warum nicht? Bin ich jetzt in einer Ausstellung oder was? Wenn diejenigen, die sowas sagen, bessere Modelle haben, dann stellt sie doch bitte selbst ins Netz!
Ausserdem gibt es im Netz kaum Seiten mit vielen guten Modellen, die müsste man sich zusammensuchen, bei mir sind alleine über 500 Militärmodellseiten!
Also: nicht immer nur meckern, ich mache alles alleine, und wegen meiner Behinderung konnte ich schlechte Modelle auch nicht mehr überarbeiten!
Und: mein Hauptanliegen ist, die Modelle zu zeigen, damit Laien sich ein Bild über das Aussehen der Originale machen können!

"Fotobox" "Fotobox" mit eingelegter Wüstentarnmatte "Fotobox" mit eingelegter Wüstentarnmatte

ein paar Modelle in meinem "Büro": Militärmodelle 1:87 (warten auf Vervollständigung und Foto)

im Schrank Militärmodelle im Schrank 2006

Modellbau-Wiki:
Modellbau-Wiki -
 Tipps und Tricks rund um den Modellbau


Alle deutschen Kampfpanzer im Video


Schwebe

Roco M215 GMC 2,5t Kipper ,oliv

Empfehlen Sie mit diesem Formular meine Seiten Ihren Freunden und Arbeitskollegen!
  Name eMail-Adresse
Sie
Freund
Freund
Freund
Freund
Freund

Ein kostenloser Service von Mailhits.com


wer die Seite direkt aufgerufen hat, bitte hier klicken, um zur Startseite zu kommen!
Diese Seite wurde am 09. September 2004 erstellt, letzte Änderung am 28. März 2019
© Diethelm Glaser, alle Rechte vorbehalten | Seite 1.933

dieser Frameset gesamte HP
seir 4.11.2016
seit 26.8.2010
kostenlose Counter<BR> bei xcounter.ch
seit 19.05.2007